Bild.de logo
ANZEIGE Ein Service der SportSight Ltd.
Ein Service der SportSight Ltd.
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Startseite » David Alaba Wechsel 2020/21 – Transfer zu ManCity, Barca oder Verlängerung bei Bayern?

David Alaba Wechsel 2020/21 – Transfer zu ManCity, Barca oder Verlängerung bei Bayern?

Am 27. Juni war das Saisonfinale der Bundesliga und damit auch der Tag, an dem der FC Bayern die achte Meisterschale in Serie entgegen nahm. Daraufhin triumphierten die Münchner im Pokal gegen Leverkusen ohne große Mühe und sicherten sich das Double. Zudem soll im August die Jagd auf den Champions League Titel aufgenommen werden. Daher beginnt demnächst wieder das Training für den FC Bayern. Daran wird auch ein wichtiger Bestandteil der diesjährigen Bayern-Saison teilhaben, nämlich David Alaba.

Um den sechsfachen österreichischen Fußballer des Jahres kursierten in den vergangenen Tagen wilde Gerüchte. Auch während der laufenden Saison schloss Alaba einen Wechsel nach Ablauf der Saison nicht aus. Der gelernte Linksverteidiger, der in dieser Saison besonders in der Innenverteidigung mit Jerome Boateng überzeugte, wird das CL-Turnier im August auf jeden Fall noch mitspielen. Dennoch kann man schon diskutieren, ob der 28-Jährige auch in der kommenden Saison für den Rekordmeister auflaufen wird.

Genau das werden wir in diesem Beitrag tun und euch drei mögliche Vereine vorstellen, bei denen Alaba ab der Saison 2020/21 spielen könnte. Neben der Wette auf einen Alaba-Wechsel kann man bei dem Buchmacher Unibet auf zahlreiche weitere Transferwetten setzen. Dabei wird das Angebot nicht langweilig und der Buchmacher bietet faire Quoten an. Wenn ihr dort noch kein Konto habt, würde der Unibet Einzahlungsbonus in Höhe von bis zu 100€ noch auf euch warten.

Unibet bonus

Unibet: 5,00-Quote

Alaba wechselt zu Barca

Robert Michael/Pool via REUTERS

Verlängert Alaba beim FC Bayern? – 1,20-Quote

Bereits seit 2009 kickt Alaba für den FC Bayern München. Damals kam er von den Junioren Austria Wiens in die U19 des FC Bayern. Nach einer Saison in der 2. Mannschaft von Bayern, ging es in der Saison 2010 sehr schnell und Alaba feierte unter Louis van Gaal sein Profidebüt, aufgrund von einigen Patzern wurde der junge Österreicher für eine halbe Saison an die TSG verliehen. Nach der Leihe spielte Alaba von Saison zu Saison immer stärker und erkämpfte sich einen Startelf-Platz auf der Linksverteidiger-Position. Dadurch war er immer Teil des inneren Kerns der Mannschaft und feierte seit seinem Debüt bei den Münchnern alle Titel, die man im Vereinsfußball holen kann (bis auf die Europa League). Daher ist das Kapitel München quasi abgeschlossen, aber neue Ziele können sich Profis immer wieder setzen. Die Bayern sind ein heißer Kandidat auf den CL-Sieg im August und Alaba spielt dabei eine wichtige Rolle. Auf seiner neuen Innenverteidiger-Position fand sich der Österreicher schnell ein und brillierte Woche für Woche. Ein Verbleib bei einem der besten Teams Europas, das nun auch Sané in den eigenen Reihen hat, ist durchaus denkbar. Zudem reden Trainer und Vorstand gewissenhaft auf Alaba ein, um das Herzstück des Teams in der Mannschaft zu halten.

Wechselt Alaba zu Manchester City? – 5,00-Quote

Mit einer möglichen CL-Sperre stand die Kaderplanung von Manchester City auf der Kippe. Doch durch das Urteil vom Montag und der Erlaubnis auch in Zukunft an der Königsklasse teilnehmen zu dürfen, wendete sich das Blatt. Postwendend gab es die Neuigkeiten, dass City mit 165 Mio Pfund für die neue Saison plant. Der Angriff auf den ersten Champions League Titel soll getätigt werden. Dabei sehen die Citizens Alaba als heißen Kandidat, um ihre Defensive zu stabilisieren. City-Trainer Guardiola wäre von einem Alaba-Transfer begeistert, da er den 28-Jährigen noch bestens aus drei gemeinsamen Bayern-Jahren kennt. Zudem wäre Alaba durch seine Technik und Ballsicherheit ein optimaler Mann für die 3er-Kette der Citizens. Zusätzlich kann Alaba noch ein schnelles Tempo mitgehen und ist variabel einsetzbar. Besonders auf der linken Abwehrseite kann Alaba problemlos auf Außen oder in der Zentrale spielen. Dementsprechend wäre er ein geeigneter Mann für den Ballbesitzfußball der Citizens. Auch aus seiner Sicht würde ein Wechsel Sinn ergeben, da eine neue Herausforderung auf ihn warten und er in der besten Liga der Welt spielen würde.

Wechselt Alaba zum FC Barcelona? – 5,00-Quote

Aktuell laufen die Katalanen der gefürchteten Form von den Jahren 2009 – 2012 hinterher. Durch die vielen Trainerwechsel in der Vergangenheit und unglücklichen Transfergeschäften ist der FC Barcelona nicht mehr so dominant wie einst in der Königsklasse. Auch in der Liga drohen sie zu scheitern und nur Vizemeister zu werden. Daher ist es logisch, dass der Club auch im Kader Veränderungen vornehmen muss. Eine Problemstelle, die Barcelona schon seit einiger Zeit hat, ist die Defensive. Mit Lenglet und Umtiti hat Barcelona zwar gute Verteidiger in ihren Reihen, aber die sind vermutlich in der Konstanz nicht auf dem Level wie David Alaba. Auch Gerard Pique unterliefen in der vergangenen Saison einige Fehler. Außerdem ist der Spanier mittlerweile schon 33 Jahre alt und kann das europäische Top-Niveau auf lange Sicht nicht mehr mithalten. Daher muss der FC Barcelona etwas tun. In den Farben von Barcelona aufzulaufen, dürfte ein Traum vieler Jugendfußballer sein. So auch eventuell bei Alaba, außerdem hätte er das Privileg mit Messi zusammen zu spielen. Einem der besten Fußballer der Historie. Dennoch ist dieser Transfer ein bisschen unwahrscheinlich, da Barcelona durch die Fehleinkäufe der letzten Jahre genau überlegen wird, wieviel Geld sie für wen in die Hand nehmen werden.

David Alaba bisherige Klubs

Klub Spielzeiten
FC Bayern München 2010-2020
TSG Hoffenheim 01.01. 2011 – 30.6. 2011
FC Bayern München II 2009-2010
FC Bayern München U19 2008-2009
Austria Wien Jugend 2002-2008

Wo spielt David Alaba in der Saison 2020/21?

Auch nach der laufenden Saison spielt der FC Bayern in der Presse weiterhin eine große Rolle. Nach dem erfolgreichen Transfer von Nationalspieler Sané diskutieren die Medien weitere Transfers der Münchner. Dabei müssen natürlich auch Abgänge thematisiert werden. Bereits während der Saison fiel bereits auch häufiger schon der Name des Rekordeinkaufs Hernandez. Allerdings hat sich dieses Bild in den letzten Tagen ein wenig geändert, da Alaba bei vielen aktuell das Thema ist. Dies liegt sicherlich auch an der Aufhebung der CL-Sperre für Manchester City. Ein Transfer von Alaba zu Manchester City wäre durchaus interessant, dürfte aber nur bei einer fairen Ablösesumme über die Bühne gehen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Bayern in den Verhandlungen, besonders beim Sané-Deal, knallhart bleiben. Die weiteren Gerüchte um Barcelona und Real Madrid wirken für uns noch unwahrscheinlicher. Vermutlich ist ein Verbleib bei dem FC Bayern die realistische Wette, die aber nur mit einer 1,20-Quote ausgestattet ist. Daher Pokern wir etwas höher und denken, dass Guardiola für Alaba beim City-Scheich sein Wort einlegen wird und alles daran setzt, den Weltklasse-Verteidiger nach Manchester zu holen. Ein Wechsel zu Manchester City ist mit einer 5,00-Quote ausgestattet.